Gesellschaftsrecht

Wir beraten mittelständische sowie große oder börsennotierte, in- und ausländische Unternehmen und ihre Gesellschafter/Aktionäre, private und institutionelle Investoren, Stiftungen, Family Offices sowie die öffentliche Hand zu allen wesentlichen Aspekten des GmbH-, Aktien-, Genossenschafts-, Stiftungs- und Konzernrechts. Zu unseren Beratungsfeldern gehören:

• Rechtsformwahl und Gründung von Gesellschaften aller Rechtsformen (Personen- und Kapitalgesellschaften)
• Gesellschaftsverträge und Geschäftsordnungen für alle Gesellschaftsorgane
• Vorbereitung und Durchführung von Gesellschafter- und Hauptversammlungen
• Beratung von Gesellschaften und Gesellschaftern sowie Organen und Organmitgliedern (Vorständen, Geschäftsführern und Aufsichtsräten)
• Beratung bei Kapitalaufbringungs- und Kapitalerhaltungsmaßnahmen (prospektpflichtig und prospektfrei), insbesondere Barkapitalerhöhung mit Bezugsrechtsgewährung, Sachkapitalerhöhung und – Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln, vereinfachte Kapitalherabsetzung, dept-equity-swap oder ordentliche Kapitalherabsetzung
• Joint-Ventures und Kooperationen zwischen Gesellschaften aller Rechtsformen
• Unternehmensnachfolge
• Konzeption und Umsetzung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen
• Corporate Governance und Einführung von Compliance-Systemen
• Betriebspacht- und Betriebsführungsverträge
• Beendigung von Gesellschaften (Liquidation)

• Umwandlungsmaßnahmen wie Verschmelzung, Spaltung, Ausgliederung und Formwechsel
• Aktienrechtlicher „Squeeze-out“
• Nationale und internationale Restrukturierungsmaßnahmen, insbesondere auch im Konzern

• Beherrschungs- und Ergebnisabführungsverträge
• andere Unternehmensverträge
• Konzernumlagevereinbarungen

• Vertretung in Gesellschafterstreitigkeiten, insbesondere bei Anfechtungsklagen und in Einziehungsverfahren
• Begleitung von Auseinandersetzungen mit Gesellschaftsorganen aus dem Organverhältnis -insbesondere Durchsetzung oder Abwehr von Schadenersatzansprüchen gegenüber Organmitgliedern
• Vertretung in gesellschaftsrechtlichen Schiedsverfahren






Downloads



Aktuelles zum Thema Gesellschaftsrecht

WISSENSWERTES | 21.01.2021

GmbH: Anspruch auf virtuelle Gesellschafterversammlung

Lange Zeit galt, dass nur mit Einverständnis aller Gesellschafter einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ein Gesellschafterbeschluss im schriftlichen Umlaufverfahren gefasst werden durfte. Dies regelt § 48 Abs. 2 GmbHG. Die Frage, ob neben dem Geschäftsführer auch Gesellschafter das Recht haben, eine solch...

WISSENSWERTES | 22.04.2020

Gestaltung von harten Patronatserklärungen – Teil 2

Anforderungen zur Insolvenzvermeidung?   Harte Patronatserklärungen (Teil 1 dazu hier) sind für den Protegé nur dann insolvenzvermeidend, wenn sie diesem einen direkten rechtsverbindlichen und werthaltigen Ausstattungsanspruch gegen den Patron einräumen (sog. internes Patronat). Besteht hingegen nur ein Anspruch ...