Prof. Dr. Götz Brückner

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Prof. Dr. Götz Brückner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig und wurde im Jahr 2011 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Seine berufliche Laufbahn begann er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Umwelt- und Planungsrecht, an der Universität Leipzig und ab Juni 2011 als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Rechtsanwälte Dr. Dammert & Steinforth Partnerschaft mbB mit den Schwerpunkten im öffentlichen Recht, insbesondere Berg- und Umweltrecht, Bau- und Planungsrecht sowie Vergaberecht. Seit 2015 ist er Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Herr Prof. Dr. Götz Brückner berät regelmäßig Groß- und mittelständische Unternehmen sowie öffentlich-rechtliche Körperschaften im Rahmen komplexer Planungs- und Zulassungsverfahren. Er ist zudem Honorarprofessor an der Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Leipzig im Bereich Immobilienwirtschaft.

KONTAKTDATEN

Prof. Dr. Götz Brückner
Königstraße 1
D-01097 Dresden

Prof. Dr. Götz Brückner
Merkurhaus
Petersstraße 50
D-04109 Leipzig
Prof. Dr. Götz Brückner
ehemaliges Kaufhaus Schocken
Stefan-Heym-Platz 1
D-09111 Chemnitz
Prof. Dr. Götz Brückner
An der Markthalle 3
D-09111 Chemnitz


Aktuelles von Prof. Dr. Götz Brückner

WISSENSWERTES | 15.05.2024

Gesetz zur Wärmeplanung und Dekarbonisierung der Wärmenetze (Wärmeplanungsgesetz) – (Neue) Herausforderun...

Zum 1. Januar 2024 ist das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze (Wärmeplanungsgesetz – WPG) in Kraft getreten. Ziel ist nach § 1 WPG ein wesentlicher Beitrag zur Umstellung der Erzeugung von sowie der Ver­sorgung mit Raumwär...

WISSENSWERTES | 02.05.2024

Bodenüberwachungsgesetz – EU-Richtlinienvorschlag COM/2023/416

Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge befinden sich 60 % bis 70 % der Böden in der EU derzeit in einem ungesunden Zustand. Alle Mitgliedstaaten sehen sich mit dem Problem der Bodendegradation konfrontiert. Grund genug für den EU-Gesetzgeber, um sich nach den Bereichen Natur und Wasser nun dem Umweltmedium Boden anz...