Ortwin Philipp

Studium und Referendariat

  • Technische Universität Dresden, 1. Staatsexamen 2007
  • Referendariat mit Stationen im Sächsischen Staatsministerium des Innern und bei einer deutschen Großkanzlei in Dresden, 2. Staatsexamen 2009

Berufliche Laufbahn

  • Rechtsanwalt bei PETERSEN GRUENDEL von 2009 bis 2011
  • Rechtsanwalt bei PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER seit 2011
  • seit 2010 laufende Vortragstätigkeit, u. a. für Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e. V. (BKS), Sächsische Energieagentur (SAENA), Industrie- und Handelskammer (IHK) Chemnitz, Deutsche Kreditbank (DKB) und Handwerkskammer (HWK) Leipzig und Chemnitz

Publikationen und Vorträge

  • Zur Steuerung der Einzelhandelsansiedlung durch Städte und Gemeinden, Sachsenlandkurier 2016, 140
  • Zum Normenkontrollantrag gegen Bebauungspläne von Nachbargemeinden unter besonderer Berücksichtigung von Einzelhandelsvorhaben, DVBl 2016, 821
  • Die Einteilung und Umstufung von Straßen nach dem Sächsischen Straßengesetz, SächsVBl 2013, 262
  • Die Baugenehmigungsbedürftigkeit von Solaranlagen, LKV 2011, 208
  • Das Spiegelbildlichkeitsprinzip bei der Besetzung kommunaler Ausschüsse, SächsVBl 2011, 273
  • Die Entsorgung von Abfall aus privaten Haushalten durch gewerbliche Entsorgungsunternehmen - zugleich Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 18.6.2009 - 7 C 16/08 ("Kampf ums Altpapier"), SächsVBl 2009, 252, gemeinsam mit Markus Bach
  • Ausschreibungspflichtigkeit von Verträgen zur interkommunalen Zusammenarbeit, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 9. Juni 2009, Rs. C-480/06, der Gemeinderat 2009, S. 72 ff., gemeinsam mit Markus Bach

Fremdsprache

  • Englisch