TERMINE | 15.08.2016

Personaltag 2016 – Arbeiten 4.0

Personaltag 2016 – Arbeiten 4.0 – Die Chancen und Risiken der neuen Arbeitsgesellschaft

am 12. September 2016 in Leipzig:

Frau Dr. Iris Henkel von PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER referiert zum Thema „Rechtliche Aspekte der neuen Arbeitsgesellschaft“.

Die Industrie 4.0 ist eines der bestimmenden Themen der nächsten Jahrzehnte für die deutsche Wirtschaft. Die sächsischen Unternehmen setzen sich verstärkt mit dem Thema auseinander und versuchen ihre Chance zu nutzen. Die damit verbundenen Auswirkungen auf die Arbeitsgesellschaft scheinen dabei ebenso fundamental wie die Revolution an sich. Dies zeigen nicht zuletzt die Ausführungen im veröffentlichten Grünbuch des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Gemeinsam mit dem Unternehmerverband Sachsen e.V. haben wir einen Personaltag zum Thema „Arbeiten 4.0 – Die Chancen und Risiken der neuen Arbeitsgesellschaft“ initiiert. Die Veranstaltung findet am 12. September 2016 von 14:00 bis 20:00 Uhr im Parkschloss im AGRA-Park Leipzig statt.

Auf diesem Weg möchten wir Sie recht herzlich zu dieser Veranstaltung einladen. Alle Informationen sowie die Anmeldung finden Sie im Anhang.

Zur Anmeldung der Veranstaltung:

Anmeldung und Programm als PDF herunterladen


Aktuelle Beiträge von Dr. Iris Henkel

TERMINE | 27.09.2022

Active Sourcing- Wie es funktioniert und was Sie beachten müssen

Unsere Partnerin Frau Dr. Iris Henkel, Fachanwältin für Arbeitsrecht, wird am 13. Oktober 2022 ab 15.30 Uhr beim ersten Personal-Netzwerk-Treffen der Leipzig Media dabei sein.   Es erwarten Sie bekannte Speaker und spannende Themen zu brennenden Recruiting-Fragen: • Wie finde und halte ich Mitarbeiter und Mitarbe...

WISSENSWERTES | 19.09.2022

Neue Entscheidung des BAG: Arbeitgeber haben die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer zu erfassen!

Mit Beschluss vom 13. September 2022, Az: 1 ABR 22/21, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden, dass Arbeitgeber zur Erfassung der Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer verpflichtet sind.   In der Sache hatte ein Betriebsrat vom Arbeitgeber die Einführu...