WISSENSWERTES | 07.05.2018

JUVE Handbuch Steuern 2018

PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER – Aufsteiger und Geheimtipp in der Region Leipzig

Im aktuell erschienenen JUVE Handbuch Steuern 2018 wurde der Steuerbereich von PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER als „AUFSTEIGER UND GEHEIMTIPP“ in der Region Leipzig gelistet. „Wir freuen uns außerordentlich über diese Auszeichnung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Steuerbereich unserer Partnerschaft“, sagt der Leipziger Namenspartner Dr. Nikolaus Petersen. In den letzten Jahren hat PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER seine steuerrechtliche Beratungskompetenz in der Region Leipzig stark ausgebaut. Nicht zuletzt die personelle Verstärkung durch fachlich versierte, regional vernetzte Steuerberater hat diese Entwicklung positiv beeinflusst.

PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER gehört seit Jahren zu den ersten Adressen, wenn es um die Lösung von Rechts- und Steuerfragen für Unternehmen und die öffentliche Hand geht. Besonders schätzen unsere Mandanten die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Steuerberater und Rechtsanwälte, die für eine kompetente und umfassende Betreuung ausschlaggebend ist.

Hintergrund:

Das JUVE Handbuch Steuern informiert einmal jährlich umfassend und qualifiziert über das Dienstleistungsangebot von knapp 120 steuerlich tätigen Beratungsunternehmen in Deutschland.

Umfangsreiche Recherchen bei Beratungsunternehmen, Unternehmensverantwortlichen, Behördenvertretern und Mitarbeitern aus Justiz und Wissenschaft bilden die Grundlage für das Berater-Ranking. JUVE schafft damit Transparenz im Beratermarkt.


Aktuelle Beiträge

WISSENSWERTES | 30.01.2020

Vermeidung und Minimierung von DSGVO-Bußgeldern – Teil 1

Nicht zuletzt, weil auch in Deutschland inzwischen teils erhebliche Bußgelder wegen Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verhängt wurden, zuletzt etwa wie berichtet gegen die „Deutsche Wohnen SE“, ist die DSGVO inzwischen im Alltag der Unternehmen angekommen. Mit einer dreiteiligen Blogbeitragsreihe ...

WISSENSWERTES | 23.01.2020

OLG Dresden verpflichtet Landkreise zur Kostentragung für die Entwässerung von Kreisstraßen durch einen D...

Die Kosten der Straßenentwässerung beschäftigen Kommunen und Zweckverbände in Sachsen seit Jahren. Vor allem bei überörtlichen Straßen finanzieren Städte und Gemeinden in der Regel die Straßenbaulastträger Landkreise, Freistaat und Bund mit, weil keine oder n...