TERMINE | 31.05.2021

Beschäftigung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen

 

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital für Unternehmen und Betriebe. Aber was geschieht, wenn Beschäftigte auf Grund einer Erkrankung oder eines Unfalls plötzlich länger ausfallen und eine Behinderung erleiden oder wenn Ihnen ein Mitarbeiter nach der Einstellung offenbart, über eine anerkannte Schwerbehinderung zu verfügen?

 

Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Sie erfolgreich Menschen mit Behinderung in Ihr Unternehmen integrieren, wie Sie bürokratische Hürden für eine Weiterbeschäftigung überwinden und welche Fördermöglichkeiten es gibt.

 

Alles, was Sie kompakt zusammengefasst erfahren sollten, werden Ihnen die Referentinnen Frau Dr. Iris Henkel (Fachanwältin für Arbeitsrecht, PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER) und Frau Claudia Teuchert (Leiterin Dienstleistungsnetzwerk support Leipzig/Nordsachsen) in dem Webinar der IHK Leipzig vermitteln.

 

Ihre Fragen zum Inhalt des Webinars können Sie vorab gerne an steindorf@leipzig.ihk.de senden.

 

Termin:

28. September 2021, 16:00 – 17:00 Uhr

 

Kosten:

Kostenfrei

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://www.leipzig.ihk.de/veranstaltung/beschaeftigung-von-menschen-mit-gesundheitlichen-beeintraechtigungen/


Aktuelle Beiträge von Dr. Iris Henkel

WISSENSWERTES | 04.12.2023

Bäume pflanzen für das Klima

Wir wollen damit beginnen, unseren CO2-Ausstoß zu kompensieren und dazu haben wir von der Stadt Brandis die Möglichkeit erhalten, auf einem rund 3 Hektar großen Grundstück jährlich ca. 20 Bäume zu pflanzen. Wir möchten mit diesem nachhaltigen und regionalen Projekt unseren Beitrag gegen den Klimawandel leisten und zusätzlich eine zukunftsweisende Außenwirkung unseres Unternehm...

WISSENSWERTES | 30.11.2023

EuGH zum Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst: Darf die öffentliche Verwaltung das Tragen religiöser Kop...

Mit Urteil vom 28. November 2023, Az: C 148/228, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass das Tragen eines religiösen Kopftuchs von einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber verboten werden kann.   Die Mitarbeiterin einer belgischen Gemein...